Bautechnische Prüfung

Die Bauordnungen der Bundesländer sehen die Prüfung der statisch-konstruktiven Unterlagen sowie die stichprobenhafte Überwachung der Bauausführung tragender Bauteile vor. Hierzu wurde 1926 die Institution der Prüfingenieure für Baustatik installiert. Mindestens eine zehnjährige Erfahrung in der statisch-konstruktiven Planung von überdurchschnittlich schwierigen Tragwerken sowie praktische Erfahrungen in der Bauleitung sind ein Teil der Voraussetzungen zur Anerkennung durch die oberste Bauaufsicht.
Auf Grund Ihrer fachlichen Kompetenz tragen neutrale Prüfingenieure zum Gelingen standsicherer und konstruktiv einwandfreier Baukonstruktionen bei. Das Vier-Augen-Prinzip hilft dabei, Baufehler mit erheblichen Folgekosten zu vermeiden.
Die bautechnische Prüfung dient
  • der öffentlichen Gefahrenabwehr im Sinne der Bauaufsicht,
  • dem Schutz des Bauherrn vor Mängeln mit hohen Folgekosten bzw. Einschränkungen in der Nutzung,
  • dem Schutz der Planer und Bauausführenden vor erhöhten Haftungsrisiken.
Geprüft werden die statischen Berechnungen sowie die Konstruktionspläne bezüglich der Standsicherheit, der Gebrauchstauglichkeit und der Dauerhaftigkeit sowie des statisch-konstruktiven Brandschutzes. Im Rahmen der stichprobenhaften Baukontrollen wird schließlich die fehlerfreie Bauausführung gemäß den freigegebenen Planunterlagen auf der Baustelle überprüft. Auch dies trägt zur Minimierung von Mängeln und den damit verbundenen Folgekosten bei.
Der Prüfingenieur übt seine Tätigkeit
  • hoheitlich im Auftrag der Bauaufsichtsbehörden oder
  • im privatrechtlichen Auftrag des Bauherrn als Sachverständiger aus.

Was wir für Sie tun können

Als Prüfbüro verstehen wir uns als Mitglied des Projektteams und somit als Dienstleister. Insbesondere bei der Bearbeitung anspruchsvoller Projekte bringen wir im Bedarfsfall gerne unsere Erfahrungen aus dem Ingenieurbau und unseren weiteren Spezialgebieten ein.
Bei der Bearbeitung geometrisch komplexer Konstruktionen hat sich der Einsatz dreidimensionaler Berechnungen bewärt. Diese erlauben beispielsweise
  • die frühzeitige Erkennung von geometrischen Zwangspunkten,
  • frühzeitige Überprüfung der Gründungslasten und -konstruktionen zur frühzeitigen Freigabe, auch wenn oben noch geplant wird,
  • die Herausarbeitung von Tragreserven und Lastumlagerungen, welche insbesondere unter schwierigen Randbedingungen (z. B. bei Bauen im Bestand) für eine sichere und wirtschaftliche Konstruktion wesentlich sein können.
Die Planung und Ausführung können wir konstruktiv unterstützen durch:
  • Frühzeitige Einbindung des Prüfingenieurs in die Planungsphase, fachlichen Austausch, Beratung und Abstimmung auch schon im Vorfeld über
    • Lastannahmen,
    • Konstruktions- und Gründungsmöglichkeiten,
    • Modellbildung und Berechnungsansätze,
  • terminliche Abstimmung und Integration unserer Prüfleistungen in den Bauzeitenplan,
  • digitale Prüfung:
    • Beschleunigung der Planprüfläufe,
    • Reduktion der oftmals unnötigen Mehrfachausfertigungen,
    • digitale Zustellung bzw. Bereitstellung der geprüften Pläne.

Spezialisten / Qualifikationen

Folgende Sonderqualifikationen sind in unserem Unternehmen vertreten:
  • Beratene Ingenieure
  • Prüfingenieur für Standsicherheit
  • Staatlich anerkannter Sachverständiger für die Prüfung der Standsicherheit Fachrichtung Metallbau
  • Prüfer für bautechnische Nachweise im Eisenbahnbau
  • ö.b.u.v. Sv für Baudynamik
  • Ingenieur der Bauwerksprüfung nach DIN 1076
  • Schweißfachingenieur
  • Softwareentwicklung
Kontakt
Example